Die Rohinstallation der Elektrik

Nachdem das Dach geschlossen, die Fenster eingebaut und die Dämmung eingesetzt wurden, folgte in KW 19 die Rohinstallation der Elektrik durch die Firma Heinrich Schmid. Bereits im Voraus hatte ich mit unserem zuständigen Ansprechpartner Herrn Zschoke einen Termin und einigen E-Mailverkehr. Hintergrund ist die etwas “speziell” Elektrik die in unserem Haus verbaut werden soll. Das Thema Smart Home steht dabei im Mittelpunkt und dazu gilt es einige Vorbereitungen zu treffen. Um die Kosten nicht zu sehr in die Höhe zu treiben, werden wir einige Teile der Verdrahtung selbst übernehmen. Die Elektriker kümmern sich um alle Steckdosen, Netzwerkleitungen, SAT-Anschlüsse und Lampenzuleitungen. Wir selbst kümmern uns um das KNX-Bussystem, die Lautsprecher, Lüfterleitungen und um die elektrischen Rollläden.

Auch die Elektriker kamen einen Tag früher als geplant und dadurch entstand etwas Hektik. Nachdem Sie leider die aktuelle Planung nicht dabei hatten, musste ich diese noch kurzerhand ausdrucken und vorbei bringen. Dann war jedoch schnell geklärt wo welche Dose gesetzt, welches Leerrohr gezogen und welches Kabel verlegt werden sollte. An den routinierten Handgriffen konnte man sehen, dass Sie die Arbeit nicht zum ersten Mal machen 🙂 Nach drei Tagen waren alle Arbeiten vorbei und wir konnten mit unseren Eigenleistungen loslegen. Einige Kleinigkeiten müssen noch nachgebessert werden, dies wird hoffentlich in den nächsten Tagen erledigt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.