Smarte Wohnraumlüftung: WLAN einrichten

Nachdem der Hardware-Prototyp zusammengebaut und programmiert wurde, muss nun das WLAN konfiguriert werden.

1.) Mit Hotspot verbinden

Sobald der IR-Blaster eingesteckt wird, eröffnet dieser einen WLAN-Hotspot mit dem Namen IRBlaster Configuration. Übrigens wird der Hotspot auch geöffnet wenn das später konfigurierte WLAN nicht erreichbar ist oder sich die Zugangsdaten geändert haben. Mit diesem Hotspot muss man sich verbinden.

 

2.) Konfiguration aufrufen

Der Hotspot ist unter der IP-Adresse 192.168.4.1 erreichbar. Selbst sollte man die IP-Adresse 192.168.4.2 zugewiesen bekommen. Als nächstes muss das Konfigurationsinterface unter http://192.168.4.1 im Webbrowser aufgerufen werden.

 

3.) WLAN konfigurieren

 

Nach einem Klick auf den Menüpunkt Configure WiFi, werden einem die verfügbaren WLAN-Hotspots in der Nähe angezeigt. Anschließend wählt man den Hotspot aus, mit dem man sich verbinden will. Die passende SSID wird dadurch automatisch in das Feld SSID eingetragen. Im Feld password muss noch das WLAN Passwort ergänzt werden. Ebenfalls sollte der Hostname und Port, unter dem der IR-Blaster später erreichbar sein soll, eingetragen werden.

Will man später die API-Aufrufe an den IR-Blaster mit einem Kennwort sichern, kann dieses unter Choose a passcode hinterlegt werden, ansonsten bleibt das Feld leer. Nach einem Klick auf Save werden die Einstellungen gespeichert.

Anschließend sollte der IR-Blaster aus- und wieder eingesteckt werden. Nach dem Neustart meldet sich der IR-Blaster im konfigurierten Netzwerk an und ist unter http://hostname.local erreichbar.

 

Smarte Wohnraumlüftung: Konzept
Smarte Wohnraumlüftung: Hardware
Smarte Wohnraumlüftung: Programmierung
Smarte Wohnraumlüftung: WLAN einrichten
Smarte Wohnraumlüftung: IR-Befehle senden/empfangen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.