Wir zählen jetzt!

Nachdem das Wasser mehr oder weniger angeschlossen war, hatten wir uns kurzerhand bei den Stadtwerken Ebersbach gemeldet. Auch dieses Mal kamen sie super schnell vorbei, um die Wasserinstallation abzunehmen. Alle Anschlüsse waren ordnungsgemäß vorbereitet und auch der Zählerplatz korrekt platziert. Somit konnte der Mitarbeiter die Wasseruhr anschließen und die Leitungen im Haus wurden befüllt. Ab sofort ist damit der Bauwasserzähler nicht mehr im Einsatz.

 

 

Bereits einen Tag zuvor war ein Mitarbeiter vom Stromversorger vor Ort, um auch den Baustrom abzuklemmen. Die dicke Leitung, die bisher vom Hausanschlusskasten (HAK) durch das WC-Fenster nach außen zum Baustromkasten geführt hatte, wurde abgebaut. Anschließend wurde der Hauptverteiler direkt an den HAK angeschlossen. Als letztes wurde noch der Drehstromzähler montiert und somit sind wir nun auch offiziell mit Strom versorgt. Leider bekommen wir nicht gleich einen Zweirichtungszähler, der für die PV-Anlage benötigt wird. Hier muss in wenigen Wochen also extra nochmals ein Mitarbeiter vorbei kommen. Dazu:

Der Dienstweg ist leicht zu finden: Er verbindet die Sackgasse mit dem Holzweg.
– Ralph Boller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.