Baustart

Wenige Tage nach dem Bauanlaufgespräch war es soweit, die ersten Bauarbeiten wurden durchgeführt. Zuvor wurde aber noch das Baustellen-WC geliefert 😉 Unser Erdbauer, die Firma Abele, legte am 19.02.2018 los und begann damit den Mutterboden abzuschieben. Dank unseren netten Nachbarn, dürfen wir den Erdaushub im vorderen Teil Ihres Grundstücks lagern, vielen Dank nochmals dafür.

Gleich am ersten Tag stellte der Erdbauer fest, dass die Strom- und Wasserleitung zu kurz sind um direkt darüber den geplanten Kranstellplatz zu errichten. Nach einigen Telefonaten mit unserem Bauleiter, Netze BW und der Firma Prinzing, von der wir den Baustromkasten beziehen, war der Antrag für Baustrom mit einem Eilvermerk ausgefüllt. Bereits am übernächsten Tag war ein Mitarbeiter von Netze BW vor Ort und hatte das Stromkabel verlängert. Um die Wasserleitung haben sich die Stadtwerke gekümmert, so dass alle weiteren Arbeiten planmäßig ausgeführt werden konnten.

Am Ende der Woche waren dann alle Versorgeranschlüsse freigelegt, die 8m³ Zisterne eingesetzt und ans Regenwasserkanal angeschlossen, die Abwasserleitung zum Haus verlegt und die Baugrube ausgehoben. Heute haben wir dann zusammen mit der Herrn Abele das Aufmaß an der Baugrube vorgenommen, um damit die Kosten für den Abtransport des Erdaushubs zu ermitteln. Vielen Dank bisher an die saubere und zuverlässige Arbeit der Firma Abele.

Eine Woche früher als geplant, sind somit alle Vorbereitungen für den Einbau der Schotterschicht und der Vorbereitungen für die Bodenplatte erledigt. Kommenden Dienstag wird noch der Baustromkasten von Netze BW angeschlossen und dann geht es hoffentlich bald weiter. Jetzt hoffen wir dass das Wetter etwas wärmer als vorhergesagt wird, damit es möglichst schnell mit dem Bau weiter gehen kann. Wie die erste Woche ablief, seht Ihr im Video der Baustellenkamera.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.